Steuerfreie Incentives für Mitarbeiter

Wussten Sie, dass ein „Lächeln“ steuerfrei ist? Es ist zwar nicht explizit in § 3 Einkommensteuergesetz aufgelistet, aber es fehlen wohl wesentliche Bestandteile, um eine Steuerpflicht auszulösen.

Bei den vielen Anstrengungen, 44 € oder mehr steuerfrei an die Mitarbeiter zu bringen, wird ganz vergessen, dass es wesentlich effektivere Möglichkeiten gibt, die Mitarbeiter zu motivieren. Alle garantiert steuer- und sozialversicherungsfrei und mit großer Wirkung:

  • Sich bedanken, wenn ein Mitarbeiter geholfen hat eine schwierige Frist einzuhalten oder das Team den krankheitsbedingten Ausfall eines Kollegen kompensiert hat
  • Mitarbeitern zur Seite stehen und Ihnen priorisieren helfen, wenn sie nicht mehr wissen, was sie zuerst erledigen sollen
  • Dem Mitarbeiter den Rücken decken, wenn etwas schiefgelaufen ist
  • Einzelkritik an den betreffenden Mitarbeiter und dem Rest der Mannschaft Pauschalkritik ersparen
  • Einem Mitarbeiter einen Sachverhalt vernünftig erklären
  • Probleme in der Kanzlei lösen, die Mitarbeiter ansprechen
  • Die Mitarbeiter einbinden und rechtzeitig informieren
  • Informationen aus Gespräche mit Mandanten an die betroffenen Mitarbeiter weitergeben
  • Dauerhafte Überlastungen erkennen und eine Veränderung einleiten
  • Aus einer Mücke (Einzelfehler) keinen Elefanten (Kanzlei in Gefahr) machen
  • Den Mitarbeitern für ihre Fragen zur Verfügung zu stehen z. B. durch aktiven morgendlichen Rundgang
  • Und Vieles mehr …

Natürlich kosten diese „Zuwendungen“ auch etwas, nämlich Aufmerksamkeit der Führungskraft, etwas Mut und manchmal Überwindung. 44 Euro sind schnell vergessen, aber wenn Sie einem Mitarbeiter einmal den Rücken gedeckt haben oder ihm in einer schwierigen Situation geholfen haben, hält das ewig.

Denken Sie einfach mal darüber nach, wie Sie trotz oder gerade wegen Ihrer hohen Belastung, der Führung Ihrer Mitarbeiter wieder höhere Priorität schenken können. Es ist einfacher einen guten Mitarbeiter zu halten, als einen adäquaten Ersatz zu finden.

Viel Erfolg für Sie.

Ihr

Martin Schwarzensteiner

Kanzleiberater

Diplom-Betriebswirt (FH), QM-Auditor (TÜV)

Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail oder telefonisch!