Was wäre wenn …

„Der Schuster hat oft die schlechtesten Leisten“ sagt ein altes Sprichwort. Vielleicht ist das so, weil ein guter Schuster nun einfach viel zu tun hat und die Bearbeitung der eigenen Leisten am leichtesten zurückgestellt werden kann.

Der Jahreswechsel bietet eine gute Gelegenheit, sich die existenziellen Fragen zu stellen und zu prüfen, ob die Dinge gut geregelt sind.

Die Absicherung der Berufsunfähigkeit ist enorm wichtig. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind sicher die häufigsten Fälle. Aber auch Burnout-Erkrankungen nehmen in Ihrer sehr fordernden Branche deutlich zu. Oft bedeutet so eine Krankheit für diesen Beruf das Aus. Schwierig, wenn man es sich dann nicht leisten kann aufzuhören.

Der Partnerschaftsvertrag wird oft erst dann wieder einmal hervorgeholt, wenn es bereits kriselt. Das ist dann in der Regel aber zu spät, um einvernehmlich wichtige Änderungen vorzunehmen. Insbesondere Trennungsmodalitäten, Abfindung bei Ruhestand und Regelung für den plötzlichen Tod sind hier von größter Bedeutung.

Dann natürlich die Regelungen für einen selbst. Patientenverfügung, Testament und möglicherweise eine Vertrauensperson, das sind notwendige Regelungen, um die eigene Familie zu schützen und abzusichern.

Und schließlich: Es ist legitim, darüber nachzudenken, wie Sie sich entlasten können. Wieso? Die beste Altersvorsorge ist schließlich Gesundheit. Etwas mehr Zeit mit der Familie. Möglicherweise ein kleines Hobby.

Nehmen Sie sich die Zeit und priorisieren Sie Ihre existenziellen Regelungen. Das gibt Ihnen ein gutes Gefühl und Kraft für die Arbeit.

Ich biete Ihnen an dieser Stelle immer meine Unterstützung an. In rechtlichen Dingen bin ich Ihnen leider keine Hilfe. Wenn Sie sich allerdings austauschen und branchenübliche Regelungen erfahren möchten, dann können Sie sich gerne bei mir per E-Mail melden. Oder Sie nutzen meinen Workshop „Unternehmenskonzeption 2019“, um darüber nachzudenken, sich mit Kollegen auszutauschen und sich von mir beraten zu lassen.

Viel Erfolg für Sie.

Ihr

Martin Schwarzensteiner

Kanzleiberater

Diplom-Betriebswirt (FH), QM-Auditor (TÜV)